Bild von Wien und Wien-Umgebung

Adipositas Chirurgie - Selbst Hilfe Gruppe Wien

Gruppentreffen im AKH immer am 2. Dienstag des jeweiligen Monats

 Lokalaugenschein zur Zeit pausiert

 

 

 

Sommerpause

 

 

Treffen der Selbsthilfegruppe im AKH-Wien

 grünes Bettenhaus Leitstelle 21A

Dienstag, 12. September 2017 ab 18 Uhr

 

 

 

Treffen der Selbsthilfegruppe im AKH-Wien

 grünes Bettenhaus Leitstelle 21A

Dienstag, 10. Oktober 2017 ab 18 Uhr

 

 

 

Haben Sie Fragen?

 

Senden Sie uns ein E-mail

 


 

 
Adipositas Chirurgische Selbst Hilfe Gruppe

 

In unserer seit 2006 bestehenden Selbsthilfegruppe bieten wir die Möglichkeit sich im Rahmen unserer Treffen mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Es werden auch Vortragende, wie z. B. Fachärzte etc. dazu eingeladen. Die Gruppenleiterinnen sind selbst ehemalige Betroffene, die sich für die Adipositaschirurgie entschieden haben, um ihr Übergewicht dauerhaft abzubauen.

Durch die enge Zusammenarbeit mit Chirurgen, Ärzten, Diätologen, Psychologen, und Therapeuten, haben wir ein gut funktionierendes Netzwerk aufgebaut und verstehen uns als ein wichtiger Teil davon.

Wie das Leben nach der Adipositaschirurgie, wie z. B. mit dem Magenband, Magenbypass oder Sleeve Resection (Schlauchmagen) optimal funktioniert, können am besten Betroffene selbst berichten.

Es ist uns ein Anliegen Hilfesuchenden kostenlos und unbürokratisch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen

 

 

 

Adipositas

 

Die morbide Adipositas (krankhafte Fettleibigkeit) stellt laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine chronische und behandlungsbedürftige Erkrankung dar. 48 % der Männer und 40 % der Frauen in Österreich sind übergewichtig (Roche Austria, 1998). Der Body Mass Index (BMI) gilt als internationaler Maßstab für die Einteilung der Fettleibigkeit.

Ab einem BMI über 40 ist eine AdipositasChirurgische Operation (Magenband- oder Magenbypass-Operation bzw. Sleeve Resection) eine sinnvolle Behandlungsform, um das krankhafte Übergewicht dauerhaft zu bekämpfen.

Unter bestimmten Voraussetzungen werden die Kosten dafür von den Krankenkassen übernommen.

 


 
Adipositas Chirurgische Operationen

 

Verstellbares Magenband

Bei der Operation wird mittels Schlüssellochchirurgie das Band um den oberen Teil des Magens gelegt, so dass der Magen in zwei Teile aufgeteilt wird.

Der Patient erlangt dadurch mit wenig Nahrungsmenge ein rasches Sättigungsgefühl und nimmt ab.

Magenbypass RNY (Magenumgehungsoperation)

Diese Operation beeinflusst sowohl die Nahrungsmenge, wie auch die Nahrungsaufnahme im Darm.

Mittels Schlüssellochchirurgie wird ein kleiner Teil vom Magen, abgetrennt und direkt mit dem Dünndarm verbunden. Der restliche Magen, der Zwölffingerdarm und ein Teil des oberen Dünndarms sind damit "umgangen" (= Bypass).

Vor allem Fette und Zuckerstoffe werden dadurch vermindert aufgenommen und führen meist zu einer höheren und schnelleren Gewichtsabnahme als beim Magenband.

Es ist jedoch ein größerer Eingriff in den Magen-Darmtrakt.

 

 
 
Umfassende Betreuung ist notwendig

 

In Österreich werden jährlich ca. 2500 solcher Eingriffe durchgeführt, Tendenz steigend. Denn die Adipositaschirurgie hat sich als das wirkungsvollste Mittel gegen morbide Adipositas erwiesen. Sichere operative Behandlungsmethoden erhöhen nachweislich die Lebensdauer und Lebensqualität. Diese Operationen sind aber lediglich Hilfsmittel. Auch nach so einem Eingriff ist eine dauerhafte Umstellung der Essgewohnheiten, sowie ausreichend Bewegung unbedingt nötig um eine Gewichtsstabilisierung zu erreichen.
 

 

Die Adipositas Selbsthilfegruppen-Treffen

 

Zu unseren Gruppentreffen kann Jede(r) kommen, der sich über die Möglichkeiten der Adipositaschirurgie informieren möchte.

Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung nicht nötig. Es stehen Ihnen über 20 Adipositas Selbsthilfegruppen zur Verfügung.

Die Dauer der Treffen wird individuell angepasst. Wir würden uns sehr freuen, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen.

 


 
Öffentlichkeitsarbeit
 

Einerseits ist es unser Ziel als ehemalig Betroffene die Öffentlichkeit darüber aufzuklären, dass morbide Adipositas eine schwerwiegende Krankheit ist und entsprechender Behandlung bedarf.

Andererseits soll den krankhaft Übergewichtigen der Zugang zur Adipositaschirurgie erleichtert, und die nötige Lebensumstellung besprochen werden.

Um möglichst umfassend zu informieren, sind wir auf diversen Messen, Veranstaltungen und Kongressen mit unserem Infostand vertreten.

 

 

 

 
Aktivitäten unserer SHG

 

Gruppentreff AKH-Wien

 

Lokalaugenschein

 

Kochwerkstätte

 

Kleiderbazar

 



Selbsthilfeforum Adipositaschirurgie



 



 
Kennen Sie Shreddies?

 

Hier können Sie gerne über geruchsfilternde Unterwäsche nachlesen Shreddies



 

 

Bild von Wien und Wien-Umgebung Bild von Wien und Wien-Umgebung Bild von Wien und Wien-Umgebung

Öffentlichkeitsarbeit - Selbsthilfe tritt auf Sommerimpression 2010

 


Sommerimpression 2011